Kochbuch der Kontinente!

Rezepte!

Afrikanische Tomatensuppe

Zutaten für 4 Personen

500g passierte Tomaten

500g gestückelte Tomaten

1 Dose Kichererbsen

1 Zwiebel

1 gelbe Paprikaschote

1 grüne Paprikaschote

2 Putenschnitzel

1 TL Chilipulver

2 TL Fünf-Gewürz-Pulver

250 ml Hühnerbrühe

2 EL brauner Rohrzucker

3 Knoblauchzehen

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung

 

Paprika und Zwiebel putzen bzw. schälen und anschließend würfeln. Fleisch ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch schälen und hacken.

Paprika- und Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch einige Minuten in erhitztem Olivenöl anbraten, anschließend mit der Brühe ablöschen. Tomaten, Kichererbsen, Chilipulver und Fünf-Gewürz-Pulver dazugeben. Im geschlossen Topf fünf Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Fleisch in einer Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Ist das Fleisch gar, die Suppe vom Herd nehmen und das Fleisch dazu geben. Mit Zucker, Salz und Pfeffer und evtl. noch etwas Chilipulver und Fünf-Gewürz-Pulver abschmecken. Heiß servieren.

Dazu schmeckt Fladenbrot oder frisch aufgebackenes Ciabatta.

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Tajine mit Huhn und Sesam

Zutaten für 4 Personen

4 Hähnchenschenkel

1kg Tomaten

3 Charlotten fein gehackt

3 Karotten in Scheiben geschnitten

3 Knoblauchzehen gehackt

1 Stange Staudensellerie

6 Blätter Basilikum

6 Blätter Salbei

2 EL Akazienhonig

1 Glas Hühnerbrühe

1 Zweig Thymian

1 EL Pinienkerne

1 EL Sesam

1 TL Chilipulver

1 TL Zimt

1 TL Paprikapulver

1 Dose Safran

100 ml Olivenöl (extra Virgin)

Salz 

Pfeffer

Zubereitung

 

Die Tomaten kreuzweise einschneiden und in kochendem Wasser etwa 30 Sekunden überbrühen um dann die Haut abzuziehen. Danach die Tomaten in sehr kleine Würfel zu Concassé schneiden.
Die Hälfte des Olivenöls in einer Kasserolle erhitzen, die Tomaten anbraten und etwa 4 Minuten reduzieren, dann den Honig und den Zimt hinzufügen. So lange unter ständigem Rühren einkochen, bis eine dickliche, beinahe karamellartige Masse entstanden ist, danach erkalten lassen.
Den Rest des Olivenöls in einer Tajineform erhitzen (am besten über einem Holzkohlefeuer). Falls keine Tajine vorhanden ist, lässt sich das Gericht auch in einem Schmortopf zubereiten.
Die Schalotten im nicht zu heißen Olivenöl anbraten, bis sie glasig werden. Gut verrühren und den fein gehackten Knoblauch, den Safran, das Paprikapulver und das Piment d'Espelette hinzufügen. Fügen Sie nun die Hähnchenschenkel hinzu und wenden sie sie gut in den Gewürzen, sodass sie von allen Seiten bedeckt sind. Fügen Sie den Sellerie, die Karotten, Thymian und Salbei hinzu. Begießen Sie alles nun mit der Hühnerbrühe und verrühren Sie gut. Setzen Sie den Deckel der Tajineform auf und lassen Sie das Gericht nun je nach Größe der Hähnchenschenkel etwa 1 - 1 1/2 Stunden leise vor sich hin köcheln.
Fügen Sie nun das Tomatenconfit mit Honig hinzu und verrühren Sie gut. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer nach Ihrem Geschmack. Lassen Sie die Tajine noch etwa 20 Minuten weiter kochen.
In dieser Zeit sollten Sie die Sesamsamen und Pinienkerne in einer trockenen Pfanne bei hoher Temperatur anrösten und darauf achten, dass die Samen gut Farbe annehmen.

Hacken Sie die Basilikumblätter und bestreuen Sie die fertige Tajine zuerst mit dem Sesam und den Pinienkernen und zuletzt mit dem gehackten Basilikum.

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Normal

2. Speisen wie in Europa

  1. Crème Brûlée

Crème Brûlée

Zutaten für 4 Portionen

400 ml Sahne mit hohem Fettgehalt 

140 ml Vollmilch 

85 g Zucker, braun oder weiß

5 Eigelb

1 Vanilleschote, das Mark der Schote

Zitronenschale, abgerieben

feiner weißer Zucker zum karamellisieren

Zubereitung

Sahne, Milch und Eigelb verquirlen und mit restlichen Zutaten mischen (niemals den Zucker auf das unverquirlte Eigelb geben, denn das gibt fiese kleine Zucker-Eigelb-Krümmelchen die sich nicht mehr vollständig auflösen). Nun alles mind. 30 Minuten ziehen lassen (geht auch über Nacht).

In feuerfeste Förmchen füllen (in 4 größere Förmchen für 4 gierige Crème-Brulèe-Fans, oder in 6 kleinere) und in die Fettpfanne des auf 150°C vorgeheizten Backofens stellen (mittlere Schiene). Die Fettpfanne bis zum Rand mit kochendem Wasser füllen und die Crème 55 Minuten stocken lassen (die Oberseite wird etwas blasig und brau, macht aber nix).

Die Förmchen auskühlen lassen (die Masse ist direkt aus dem Ofen noch wabbelig, aber das ändert sich, wenn sie kalt ist) und im Kühlschrank mind. 2 Stunden durchkühlen (geht ebenfalls über Nacht). Ich stelle die Crème vor dem Brulieren (Karamellisieren) noch einmal kurz ins Eisfach, damit sie wirklich schön kalt ist. 

Nun kommt noch die krachige Karamellschicht drauf. Ich verteile dazu auf jedem Förmchen ca. 1 EL feinen, weißen Zucker (brauner Zucker verbrennt zu schnell) und überflamme es langsam und gleichmäßig mit einen Flambierbrenner (Candyman), bis sich eine glatte Schickt gebildet hat. 

3. Schlemmen wie in Nordamerika

4. Spachteln wie in Südamerika

5. Dinieren wie in Australien

6. Genießen wie in Asien


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!